Termine:


Gelassen ins neue Jahr starten

Am 06. Januar 2019 starten wir um 15:30 Uhr ind neue Jahr mit einem Schnupperworkshop zum Thema Gelassenheit.

Treffpunkt: Raum 404, Unperfekthaus

 

Der Eintritt ins Unperfekthaus beträgt 6,90€ inklusive Getränke.

 

Dort werdet Ihr die ALI-Methode kennenlernen, etwas über Achtsamkeit im Alltag erfahren und erleben wie Kunst und Humor zur Beruhigung des Geistes betragen.


Interaktive Kunst mit Katy B.M. Callyway

Insta-Walk mit Katy und dem tragbaren schwarzen Loch

 

Zur Zeit stellen wir unsere Ausstellung im Unperfekthaus zusammen. 

Wer dort Katy und Ihr tragbares schwarzes Loch entdeckt, kann Teil unserer Ausstellung werden. Einfach ein Beweisfoto machen und mit dem Haschtag: #tragbaresschwarzesloch bei Instagram teilen.

 

Die schönsten Werke von Euch landen dann in unsere Ausstellung im Unperfekthaus . Also Augen auf im Kreativquartier City-Nord.Essen!  5,4,3,2,1...los.

 

 


Design-Thinking - Lösungen erfinden und umsetzen

Bei diesem Schnupperworkshop lernen Sie erfinderisch zu denken und Probleme kreativ und strukturiert zu lösen. Werkzeuge dabei sind die innovative Methode Design Thinking und Techniken aus der interaktiven Kunst.
Sie erleben, wie mit Empathie und Lust am schöpferischen Prozess überraschende Lösungen entstehen.
Zeichnen, bauen und schreiben - statt reden. Das Geheimnis für die erfolgreiche Umsetzung einer Idee.

 

Nächster Termin in Planung


Mit Katy auf der Suche nach dem Sommerloch

Interaktive Kunst im Kreativ-Quartier City-Nord.Essen

Wir erzählen hier die Geschichte von Katy B.M. Callyway, einer Künstlerin, die sich aufmacht mit den Menschen aus dem Essener Nordviertel das Sommerloch zu suchen. Unser mixt-Reality-game kombiniert analoge und digitale Aktionskunst. Die Geschichten die Katy in ihrem Quartier erlebt, entstehen erst während des Projektes. Jeder kann mit seinen Ideen ein Teil der Story werden. 

 

Warum machen wir das?

Durch das grüne Hauptstadtjahr haben im Essener Nordviertel viele Menschen und Initiativen zusammengefunden, die zu einem 'guten Leben' und einer gelungenen Nachbarschaft im Quartier betragen wollen. Damit diese Aufbruchstimmung nicht verloren geht, möchten wir durch unser Projekt das Zusammenwachsen der Nachbarschaft & Gruppen fördern und intensivieren. Die Spuren von Katy kann jeder im Stadtteil entdecken und sich durch ein Handyfoto an unserer Story beteiligen. Unsere Künstler*innen stehen bereit, um die kreativen Talente der Menschen sichtbar zu machen. Ob Improtheater, Design, Musik oder Performance... Wir rocken das Viertel!

 

Mach mit:

digital: Werde Mitglied bei unserer Facebook-Gruppe

Katy´s Sommerloch

 

 

Unser Projekt wird ermöglicht durch die Individuelle KünstlerInnen Förderung.

Bei der Antragsstellung und der Durchführung unterstützt uns das tolle Team von ECCE (European Center for Creative Economy) .

Wir danken auch dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW für die finanzielle Unterstützung unserer Arbeit.

Zusammen wachsen: urbane Kunst im Kreativ-Quartier

 

Gemeinsam mit Menschen und Initativen aus dem Nortviertel gestalten wir unser Kreativ-Quartier. Dabei beschäfigen wir uns mit aktuellen Themen wie Klimawandel, Mobilität & Nachhaltigkeit. Ziel unserer Aktionskunst ist es die Nachbarschaft und den Zusammenhalt im Viertel zu fördern und Ideen für ein gutes Leben Raum zu geben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank der Stadt Essen und dem Grüne Hauptstadt-Büro für die Förderung unseres Projekts im Jahr 2018!

Auch wenn das grüne Hauptstadtjahr offiziell schon vorbei ist, haben wir noch viele Ideen, was wir in unsere Stadt verändern und besser machen können, auch für das Jahr 2019 und darüber hinaus.

5,4,3,2,1...los!

 

 

 

 


Hier ein kleiner Rückblick auf beteits durchgeführte Projekte:

Zukunftsbilder - Next Generation

Mehrgenerationen-Ausstellung ( Jahrgang 36 - 67 - 89)

Drei Generationen einer Familie haben die Veränderung im Essener Stadtwald durch dem Sturm "Ella" fotografiert.

April-Juni 2018 Essen, Unperfekthaus, Raum 404

Künstler*innen: Luis Alberto Fabian, Helmut & Katrin Sasse,


House of Change - Die Kunst der Veränderung

Diskutieren Sie mit!

Wer an dem Thema Transformations-Management interessiert ist, kann jetzt bei unserer Facebook-Gruppe "House of Change" mitdiskutieren.

Beim Sommercamp 2017 trafen wir uns zum Starter-Projekt in einer ehemaligen Waschmittelfabrik der Firma Henkel in Köln.

Dort wurde das Transformations-Modell "House of Change" zu einem realen Ort. Unsere künstlerische Intervetionen sollen Mitarbeitern und Führungskräften in Unternehmen eine Möglichkeit der Reflextion und gemeinsamen Entwicklung bieten.  Gerne Beraten wir Sie, wie wir auch in Ihrem Unternehmen eine Weiterbildung zum Thema Transformation realisieren können.